Über mich

Was erwartet euch in diesem Blog?

Her­zlich Willkom­men! Schön, dass ihr hier­her gefun­den habt 🙂 Hier werde ich euch in Zukun­ft von meinen Erleb­nis­sen in Neusee­land erzählen. Von meinen Reisen, meinen Erfahrun­gen mit den Men­schen und Tieren, den kleinen Unter­schieden zu Deutsch­land und wie es sich hier im All­t­ag so lebt.

Ich bin vor zehn Monat­en nach Neusee­land gekom­men, zunächst einige Monate mit meinem Camper­van durch’s Land gereist und nun im wun­der­schö­nen Welling­ton sesshaft gewor­den. In dieser ganzen Zeit habe ich natür­lich einiges erlebt und nun möchte ich davon bericht­en.

Ich werde euch Geschicht­en erzählen und Fotos zeigen und hoffe, euch mit mein­er Begeis­terung für Neusee­land ansteck­en zu kön­nen. Ich möchte euch Anre­gun­gen und Tipps für zukün­ftige Reisen geben und euch auch im fer­nen Deutsch­land — oder wo auch immer ihr euch ger­ade aufhal­tet — mit auf Reisen durch dieses wun­der­bare Land nehmen.

Und weil es viel mehr Spaß macht, etwas zu erzählen, wenn man eine Rück­mel­dung bekommt, hoffe ich auf viele Kom­mentare von euch. Sagt mir, was euch gefällt oder auch was nicht, stellt Fra­gen, erzählt von euren Erfahrun­gen oder was auch immer ihr loswer­den möchtet. Ich freue mich auf euer Feed­back 🙂

Wer schreibt hier eigentlich?

Autorin im Profil, im Hintergrund Hügel und Himmel mit WolkenMein Name ist Nad­ja und ich bin 34 Jahre alt. Aufgewach­sen im Ruhrge­bi­et, habe ich zulet­zt in Düs­sel­dorf gewohnt. Dort ist es zwar auch schön, den­noch habe ich vor ca. anderthalb Jahren den Entschluss gefasst, Deutsch­land für eine Weile zu ver­lassen. Neusee­land stand schon länger ganz oben auf mein­er Reise-Wun­schliste und ursprünglich hat­te ich einen fün­fwöchi­gen Urlaub geplant, doch der Plan wurde immer größer und ich habe an zwei oder drei Monate Auszeit gedacht, bis daraus schließlich eine Reise ohne abse­hbares Ende wurde. Ich habe meinen Haushalt aufgelöst, ein paar let­zte pri­vate Sachen bei ein­er Fre­undin ein­ge­lagert, (fast) alle Verträge gekündigt und im  April 2016 ging es dann los… Rich­tung Mit­tel­erde 🙂

Hier habe ich das Reisen, die Natur und die Unab­hängigkeit genossen. Es ist eine tolle Erfahrung, Land und Leute über einen län­geren Zeitraum wirk­lich ken­nen­zuler­nen. Und ich habe meine Lei­den­schaft für’s Fotografieren und Bloggen ent­deckt 🙂 Nach dieser wun­der­baren Auszeit ver­suche ich nun ger­ade, so richtig in den neuseeländis­chen All­t­ag zu find­en. Mit Studi­um und Job­suche und allem, was so dazuge­hört 🙂